Sieben Jahre in Tibet

Unglaublich. Heute sind es echt schon 7 Jahre seit dem ich dieses Blog hier betrieben habe. Was sich in der Zeit alles verändert hat ist enorm. Heute schauen sich die Hälfte der Menschen die Webseiten auf einem Tablet oder Handy an. Zu meiner Zeit war es noch gängig, dass man auf WAP programmierte, wenn man denn eine Handy-Seite wollte.

Da habe ich die letzten Jahre wohl schon eine Menge verpasst. Es ist nicht so, dass es mich stören würde… doch letztlich muß man mit der Zeit gehen wenn man nicht hinter der Entwicklung hinterher-trotten möchte.

Ich habe mich in den letzten 7 Jahren wirklich weit zurückgezogen. Es war fast eine Reise nach Tibet. Sowas kann man auch in Deutschland erleben. Allerdings muß man schon Abstriche in Sachen Erkenntnis und Spiritualität machen. Ich habe viel gelernt in den letzten 7 Jahren. Und denoch ist die ganze Erkenntnis in einem Buch zu finden, dass schon 2000 Jahre alt ist.

Prediger Salamo sagte mal „…es ist eitel und haschen nach dem Wind“

(gemeint hat er damit die vielseitigen Erfahrungen die er gemacht hatte. Er empfand am Ende einfach alles als eitel. Allerdings war er kein Nihilist wie Nietzsche.)

Auch ich konnte die letzten 7 Jahre den Wind nicht einfangen. Aber Erfahrungen machen! Da waren auch grenzwertige Dinge dabei. Ich werde sicher noch darauf zurückkommen. Es ist mir sogar eine eigene Kategorie wert.

„Mich und die Welt“

Das kam mir spontan in den Sinn und ich habe echt vor auch wieder mehr Spontanität zuzulassen.

Ich habe nur Angst, dass ich das Blog mal umbenennen muß und es nicht mehr Affiliate Marketing Blog heißt, sondern sowas wie „Wege zur Erleuchtung und der Durchbruch in die letzte Dimension“ 😉