Bissel vom Weg abgekommen – Kurs-Korrektur

Ja, so ein Mist. Ich hab echt einen riesen Fehler gemacht. Ich bin voll uncool und unentspannt an viele Dinge rangegangen und damit wohl auch mangelndes Gottvertrauen bewiesen.

Das muß sich ändern. Und das hat auch mit der Art zu tun wie man betet. Betet man wie ein Bittsteller? Aus dem Gefühl des Mangels? – Wie kann man denn in Mangel leben – außer man selbst wählt den Weg der Askese – wo dies doch Gottes Welt ist – die voll ist von Gütern und Gegenständen und mehr bietet als ein Mensch jemals beanspruchen kann. (Okay, manche wollen schon gerne alles beanspruchen, vor allem weg Satan)

Aber die Sonne scheint für die, die Urlaub haben und sie genießen wie auch für die, die arbeiten müssen und schwitzen – so wie der Regen fällt auf den Boden der Gerechten ebenso wie auf den der Betrüger…. und beide Samen gehen auf!

Warum soll man dann nicht auch das Gute tun dürfen – mit Freuden und Gewinn und einem Lachen im Gesicht – in einer Welt – die grau geworden ist – wo sie doch bunt sein könnte…

So ist es aber – dreht sich Licht zu schnell vermischen sich die Spektren und alle Schönheit geht verloren…

Gott setzt uns aber den Regenbogen dagegen – der nur in der Ruhe zu sehen ist ….

1 Mose Kapitel 9

13 Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.
14 Und wenn es kommt, daß ich Wolken über die Erde führe, so soll man meinen Bogen sehen in den Wolken.

Gottes Segen Euch allen!